Wir bilden in folgenden Führerscheinen aus

Zweirad

Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen)

  • mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 oder einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW im Falle von Elektromotoren

 

Theoretische und praktische Ausbildung:

Theoretische Ausbildung:

  • Mindestens 12 Doppelstunden Grundstoff bei Ersterwerb
    oder 6 Doppelstunden Grundstoff bei Erweiterung von einer bestehenden Fahrerlaubnisklasse
  • Mindestens 2 Doppelstunden klassenspezifischer Zusatzstoff

 Praktische Ausbildung:

  • Bei der Klasse AM gibt es nur eine Grundausbildung, keine Sonderfahrstunden

Krafträder

  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 ccm und einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW
  • dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren oder einer  bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW
  • Mindestalter : 16 Jahre
  • Voraussetzungen : keine

  

Theoretische und praktische Ausbildung:

 Theoretische Ausbildung:

  • Mindestens 12 Doppelstunden Grundstoff bei Ersterwerb
    oder 6 Doppelstunden Grundstoff bei Erweiterung von einer bestehenden Fahrerlaubnisklasse
  • Mindestens 4 Doppelstunden klassenspezifischer Zusatzstoff

 Praktische Ausbildung:

  • Sonderfahrten dürfen erst nach der Grundausbildung durchgeführt werden.
  • Mindestens 5 Fahrstunden Schulung auf Bundes- und Landstraßen (Überlandfahrt)
  • Mindestens 4 Fahrstunden Schulung auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen (Autobahnfahrt)
  • Mindestens 3 Fahrstunden Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit (Nachtfahrt)

Krafträder ( Zweiräder, auch mit Beiwagen )

  • Hubraum von mehr als 50 cm³
    oder
  • bauartbestimmte Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h
  • wie A, jedoch beschränkt auf eine Nennleistung von nicht mehr als 35 kW (48 PS)
  • Verhältnis von Leistung / Leergewicht von nicht mehr als 0,2 kW / kg
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Voraussetzungen: keine

 Theoretische und praktische Ausbildung:

 Theoretische Ausbildung:

  • Mindestens 12 Doppelstunden Grundstoff bei Ersterwerb
    oder 6 Doppelstunden Grundstoff bei Erweiterung von einer bestehenden Fahrerlaubnisklasse
  • Mindestens 4 Doppelstunden klassenspezifischer Zusatzstoff

 Praktische Ausbildung:

  •  Sonderfahrten dürfen erst nach der Grundausbildung durchgeführt werden.
  • Mindestens 5 Fahrstunden Schulung auf Bundes- und Landstraßen (Überlandfahrt)
  • Mindestens 4 Fahrstunden Schulung auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen (Autobahnfahrt)
  • Mindestens 3 Fahrstunden Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit (Nachtfahrt)

Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) 

  • Hubraum von mehr als 50 cm³oder bauartbestimmte Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h
  • dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von mehr als 15 kW

Mindestalter: 24 Jahre oder seit 2 Jahren im Besitz der Klasse A2 (mit Aufstiegsprüfung)

 

Theoretische und praktische Ausbildung:

 Theoretische Ausbildung:

  • Mindestens 12 Doppelstunden Grundstoff bei Ersterwerb
    oder 6 Doppelstunden Grundstoff bei Erweiterung von einer bestehenden Fahrerlaubnisklasse
  • Mindestens 4 Doppelstunden klassenspezifischer Zusatzstoff

 Praktische Ausbildung:

  • Sonderfahrten dürfen erst nach der Grundausbildung durchgeführt werden.
  • Mindestens 5 Fahrstunden (3 bei Erweiterung von A1) Schulung auf Bundes- und Landstraßen (Überlandfahrt)
  • Mindestens 4 Fahrstunden (2 bei Erweiterung von A1) Schulung auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen (Autobahnfahrt)
  • Mindestens 3 Fahrstunden (1 bei Erweiterung von A1) Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit (Nachtfahrt)

 

PKW

Kraftfahrzeuge (PKW) - Krafträder ausgenommen - 

  • nicht mehr als 3500 kg Gesamtmasse
  • nicht mehr als 8 Sitzplätze außer dem Führersitz
  • Anhänger mit nicht mehr als 750 kg Gesamtmasse oder
  • mit Anhänger über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse des Zuges 3500 kg nicht überschreitet
  • Mindestalter: 18 Jahre (17 beim "Begleiteten Fahren mit 17")
  • Voraussetzungen: keine

Theoretische und praktische Ausbildung:

 Theoretische Ausbildung:

  • Mindestens 12 Doppelstunden Grundstoff bei Ersterwerb
  • oder 6 Doppelstunden Grundstoff bei Erweiterung von einer bestehenden Fahrerlaubnisklasse
  • Mindestens 2 Doppelstunden klassenspezifischer Zusatzstoff

 

Praktische Ausbildung:

  • Sonderfahrten dürfen erst nach der Grundausbildung durchgeführt werden.
  • Mindestens 5 Fahrstunden Schulung auf Bundes- und Landstraßen (Überlandfahrt)
  • Mindestens 4 Fahrstunden Schulung auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen (Autobahnfahrt)
  • Mindestens 3 Fahrstunden Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit (Nachtfahrt)

Klasse BE 

  • Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse des Zuges von mehr als 4250kg
  • Die zulässige Gesamtmasse des Anhängers darf max. 3500kg betragen, darüber ist es die FE-Klasse C1E
  • Mindestalter: 18 Jahre (17 beim "Begleiteten Fahren mit 17")
  • Voraussetzungen: Fahrerlaubnis der Klasse B

 

Theoretische und praktische Ausbildung:

Theoretische Ausbildung:

  • Keine besonderer Unterricht und keine Prüfung, da dies bei der Erteilung der Klasse B schon geschehen ist

 Praktische Ausbildung:

  • Sonderfahrten dürfen erst nach der Grundausbildung durchgeführt werden.
  • Mindestens 3 Fahrstunden Schulung auf Bundes- und Landstraßen (Überlandfahrt)
  • Mindestens 1 Fahrstunde Schulung auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen (Autobahnfahrt)
  • Mindestens 1 Fahrstunde Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit (Nachtfahrt)
  • Abschluss durch eine praktische Fahrprüfung